Medienspiegel

«Juden in der AfD» – umstrittene Vereinigung gegründet

Das Vorhaben löste Irritationen und Kritik aus: Zwei Dutzend jüdische AfD-Mitglieder haben sich zusammengeschlossen. Sie argumentieren, ihre Partei sei pro-israelisch und distanziere sich von Antisemitismus. Mehrere jüdische Organisationen sehen das anders.
7.10.2018

https://www.nzz.ch/international/juedische-afd-mitglieder-gruenden-umstrittene-vereinigung-ld.1426461

Und ergänzend: sehr zu empfehlen, ein Interview mit Michael Wolffsohn:

https://www.nzz.ch/feuilleton/der-historiker-michael-wolffsohn-sieht-in-einer-radikalisierten-muslimischen-minderheit-den-grund-fuer-wachsenden-antisemitismus-ld.1359869

und (paywall):

https://www.nzz.ch/feuilleton/antisemitismus-in-deutschland-wie-nur-umgehen-mit-dem-mitgebrachten-judenhass-ld.1295810?reduced=true