Medienspiegel

Man kann nicht lernen, gut in Mathematik zu sein

Veröffentlicht
Gunnar Heinsohn / 06.10.2018
„Alternde Nationen können ihr Wirtschaftswachstum halten, solange sie Geld in Algorithmen und Roboter stecken, heißt es bei Daron Acemoglus (MIT). Dieser Zuversicht widerspricht das Team um Nicole Maestas (Harvard). US-Regionen, in denen der Anteil der Über-60-Jährigen um 10 Prozent steigt, senken ihr Wachstum um 5,5 Prozent. In Deutschland – so die Bundesbank – fällt bis 2025 das jährliche Potenzialwachstums von 1,25 auf nur noch 0,75 Prozent, weil im Segment zwischen 60 und 74 Jahren 3 Millionen zu Versorgende hinzukommen, aus der besonders aktiven Kohorte zwischen 45 und 54 Jahren aber 3,5 Millionen ausscheiden.“ (…)

https://www.achgut.com/artikel/man_kann_nicht_lernen_gut_in_mathematik_zu_sein