Medienspiegel

Petition zum „Global Compact for Migration“

Veröffentlicht

Petitionsausschuss des Dt. Bundestags lehnt mit hanebüchener Begründung die Veröffentlichung einer AfD-Petition gegen den „Global Compact for Migration“ ab!
Leider noch ohne Link außerhalb von FB. Trotzdem verbreiten! Ein Riesenskandal – mit enthüllender „Begründung“. Beim „Global Compact for Migration“ wollen die BuReg und die Verantwortlichen des Petitionsausschusses ALLES vermeiden, was dem Thema oder gar einer Opposition gegen den unsäglichen „GCM“ irgendwie zu Öffentlichkeit verhilft!
=> Man weiß warum, denn es geht um eine existenzielle Fehlentscheidung zu Lasten Deutschlands!
PS: Der genaue Text des AfD-Antrags und der Petition wird in einigen Tagen auch veröffentlicht. Diese Info nur vorab.
———- Weitergeleitete Nachricht ———-
Von: MdB, AfD
Betr.: Ablehnung der Veröffentlichung / Petition gegen den GC
… Wie Sie alle wissen, wird derzeit die geplante Annahme des Global Compact for Migration Anfang Dezember in Marrakesch heftig diskutiert.
Bestandteil unserer Kampagne dagegen (MIGRATIONSPAKT-STOPPEN.DE) ist auch das Einbringen einer normalen Petition in den Deutschen Bundestag.
Gestern war die Ablehnung der Veröffentlichung dieser Petition gegen den GCoM in der Post. In der Begründung heisst es:
„Nach Nr.4 Buchst. c) der o.g. Richtlinie kann von einer Veröffentlichung der Petition einschließlich ihrer Begründung abgesehen werden, wenn sie geeignet erscheint, den interkulturellen Dialog zu belasten“. [sic!]
und weiter:
„Dass der Global Compact for Migration die Migration in die Länder des Westens befördert, deren Identitäten verwischt und eine multikulturelle Gesellschaft schafft, … , ist zunächst Ihre persönliche Meinung. EINE VERÖFFENTLICHUNG DIESER ANSICHT AUF DER INTERNETSEITE DES DEUTSCHEN BUNDESTAGES KANN DIE OBEN ERWÄHNTEN FOLGEN HABEN.“
Damit wird schon im Vorfeld klar, wie mit anderen als positiven und begrüßenden Meinungen umgegangen wird.
Beste Grüße! MdB, AfD