Medienspiegel

Städte hoffen auf Verlängerung der Zuzugsbremse für Flüchtlinge

Rückläufige Zahlen gemeldet

Salzgitter/Delmenhorst – Der Zuzugsstopp für Flüchtlinge nach Salzgitter, Delmenhorst und Wilhelmshaven hat erste positive Wirkung gezeigt. Ein Jahr nach dem Start gibt es deshalb die Hoffnung auf eine Verlängerung dieser Regelung. Hilfsgelder fließen mittlerweile auch in andere Kommunen.

Ein Jahr nach der Zuzugsbeschränkung für Flüchtlinge hoffen betroffene Städte in Niedersachsen auf eine Verlängerung der Regelung. Delmenhorst und Salzgitter plädieren für eine Beibehaltung, teilten beiden Städte auf Anfrage der Deutschen Presse-Agentur mit. Derzeit spreche nicht viel dafür, dass auf die Auflage, die auch für Wilhelmshaven gilt, künftig verzichtet werden könne, hieß es aus dem Innenministerium.

https://www.kreiszeitung.de/lokales/niedersachsen/salzgitter-delmenhorst-hoffen-verlaengerung-zuzugsbremse-fluechtlinge-10345342.html

https://www.gifhorner-rundschau.de/salzgitter/article215605779/Salzgitter-soll-Netzwerk-gegen-Radikalisierung-bekommen.html