Medienspiegel

Der Migrationspakt und einige Auftragnehmer des George Soros

Montag, 26. November 2018

Dr. Gudrun Eussner

Grenzsicherung Israel – USA – Deutschland

 

Grenzsicherung

Israel

USA

Deutschland

Migrationspakt

25. November 2018

Der Migrationspakt und einige Auftragnehmer des George Soros

So lieb kann muslimische Invasion daherkommen!
Es ist eine kriegerische Operation, die im Auftrag des George Soros und seiner Open Society Foundations Deutschland und Europa zerstört. Das beteiligte Personal, darunter hochrangige US-Demokraten und europäische Sozialisten, macht daraus kein Hehl, sondern brüstet sich damit.
„Die zwischenstaatliche Konferenz zur Annahme des
gobalen Paktes für sichere, ordentliche und rechtmäßige Migration“
Marrakesch, 10.-11. Dezember 2018
The Intergovernmental Conference to Adopt the Global Compact for Safe, Orderly and Regular Migration takes place in Marrakech, Morocco on the 10th and 11th of December, 2018.

20. November 2018

Der Migrationspakt zur Zerstörung Deutschlands

2. Flucht und Migration. Die Bundesregierung hat 2016 und 2017 ihre Zusammenarbeit mit den VN-Organisationen im Bereich Flucht und Migration weiter intensiviert. Zur Unterstützung von Flüchtlingen, Migranten und Binnenvertriebenen in Herkunfts-, Transit- und Zielländern hat die Bundesregierung substanziell die Arbeit der in diesem Bereich tätigen VN-Organisationen unterstützt.

3. November 2018

George Soros, Donald Trump und der Migrationspakt

In einem Kommentar auf PI erinnert Kirpal, am 3. November 2018, um 10:36 Uhr, an die „Meinung“ des „Finanzgurus“ George Soros, dem DIE WELT, vom 2. Oktober 2015, einmal mehr ein Forum bietet, sein Project Syndicate in Deutschland als Waffe gegen uns vorzustellen. Syndicate-Übersetzer Harald Eckhoff bringt uns das von George Soros für uns vorgesehene Schicksal nahe.

Update, vom 4. November 2018. Bitte vormerken für den 8. November 2018, ab 10:05 Uhr
Auf Antrag der AfD findet im Bundestag eine Debatte über den Migrationspakt statt.
Update, vom 8. und 10. November 2018
AfD im Bundestag klarer Gewinner nach Punkten
Nikolaus Fest zum Verrat der Bundesregierung am eigenen Volk

8. November 2018

Jim Acosta, Opferlamm auf dem Altar des Donald Trump

„Bei der Pressekonferenz am Mittwoch zettelte Trump auf offener Bühne einen handfesten Streit mit dem Reporter an,“ berichtet Beate Wild, aus Austin, in der Süddeutschen Zeitung. am 8. November 2018Die FAZ beläßt diese Behauptung in der Anonymität, wahrscheinlich ist sie von der dpa. Alle deutschen und amerikanischen Medien, die sich etwas auf ihre Trump-Feindschaft zugute halten, berichten ebenso.

Update, vom 9., 10., 19. und 23. November 2018
Republikaner Reed Dickens zur Geriatrie bei den Demokraten
Drei „reiche alte weiße Männer“ Auftraggeber von Jim Acosta
Schelte von meinem deutschen Freund in den USA
Man kann es heute keinem recht machen!
Jim Acosta hat seinen WH-Presseausweis wieder. CNN zieht seine Klage zurück.
Ilhan Omar bevor und am Morgen, nachdem sie ins Abgeordnetenhaus gewählt wurde.