Medienspiegel

Flucht de luxe: EU finanziert Kreditkarte für Flüchtlinge

Veröffentlicht

„Gerechtigkeitsfragen sind der Dreh- und Angelpunkt moderner Gesellschaften. Und seit die Erde mit dem Sozialismus beglückt wurde, werden Verteilungsfragen grundsätzlich affektiv und vor dem Hintergrund von Gier, Neid und einem erfundenen kollektivem Paradies geführt. Im Zentrum steht dabei der Streit um Ressourcen.

Schon in den 1970er und 1980er Jahren haben Ökonomen wie Gordon Tullock darauf hingewiesen, dass sich moderne Gesellschaften immer mehr in Richtung von „Rent Seeking Societies“ entwickeln, zu Gesellschaften, in denen bestimmte Gruppen, die einen Zugang zu politischen Entscheidern haben, auf Kosten aller anderen leben. Der Genderismus, die Extremismus-Unternehmer oder die Flüchtlings-Unternehmer sind Beispiele für regelrechte Industrien, die aufgebaut wurden, um ihren Mitgliedern ein Auskommen auf Kosten der Mehrheit einer Gesellschaft zu verschaffen.

Gerechtigkeitsfragen stehen im Zentrum dieser Form von Un-Gesellschaft.“ (…)

Flucht de luxe: EU finanziert Kreditkarte für Flüchtlinge