Sahra Wagenknecht droht Sturz wegen Zuwanderungskritik

Linke-Abgeordnete machen mobil gegen Fraktionsvorsitzende

Die zuwanderungskritischen Äußerungen der Fraktionsvorsitzenden Wagenknecht stoßen innerhalb der Bundestagsfraktion der Linken auf Unmut. Ein Abgeordneter droht mit Austritt, andere zeigen sich frustriert. Einige verfolgen jetzt ihre Ablösung an der Spitze.

https://www.freiewelt.net/nachricht/sahra-wagenknecht-droht-sturz-wegen-zuwanderungskritik-10076218/

Kommentar GB:

Wie ideologisch verblendet (oder finanziell korrumpiert) muß man  eigentlich sein, um die Offensichtlichkeit zu verkennen, daß nämlich der UN-Migrationspakt mit Sicherheit nicht im Interesse der europäischen Völker liegt ?

„Unmittelbar danach wurde ein Rundbrief Wagenknechts bekannt, in dem sie ganz klar gegen den UN-Migrationspakt Position bezog. Dort schrieb sie unter anderem: »Migration nütze vor allem großen Unternehmen; die Arbeiter auf dem heimischen Märkten würden unter der Konkurrenz aus dem Ausland leiden.«

Letztlich bezeichnete Wagenknecht in dem Artikel den Migrationspakt als »letzten Sargnagel für die linken Parteien« und zitiert schließlich den Wirtschaftsjournalisten Norbert Häring: »Linke Parteien, die so etwas mittragen, sind dem Untergang geweiht und haben ihn verdient.« Wagenknecht-Kritiker meinen, damit habe sie abermals eine rote Linie überschritten. So eine Rhetorik sei mit den Positionen von Partei und Fraktion nicht vereinbar.“

Na bitte, macht einfach weiter so. Es ist nicht allzu weit bis unter 5%.

 

 

Abonnieren Sie den Freitagsbrief!

Erhalten Sie eine wöchentliche Übersicht über die wichtigsten Meldungen meines Medienspiegels.

Sie erhalten keinen Spam! Erfahren Sie mehr in unserer Datenschutzerklärung.