30 Kinder von im Irak inhaftierten Russinnen kehren in Heimat zurück

Nach Angaben des tschetschenischen Präsidenten Ramsan Kadyrow stammen 24 der Kinder aus Dagestan und drei aus Tschetschenien.

„30 Kinder von im Irak inhaftierten Russinnen haben am Sonntag Bagdad in Richtung Heimat verlassen. Wie aus russischen Diplomatenkreisen verlautete, sitzen die Mütter wegen Mitgliedschaft in der Jihadistenmiliz Islamischer Staat (IS) im Gefängnis. Die Väter der Kinder im Alter zwischen drei und zehn Jahren sollen demnach als IS-Kämpfer von irakischen Soldaten getötet worden sein.“ (…)

https://diepresse.com/home/ausland/aussenpolitik/5553358/30-Kinder-von-im-Irak-inhaftierten-Russinnen-kehren-in-Heimat-zurueck

 

Abonnieren Sie den Freitagsbrief!

Erhalten Sie eine wöchentliche Übersicht über die wichtigsten Meldungen meines Medienspiegels.

Sie erhalten keinen Spam! Erfahren Sie mehr in unserer Datenschutzerklärung.