Medienspiegel

Ausführungen zur Annahme des Migrations- und Flüchtlingspaktes in Marrakesch

Mit den beiden Pakten ergibt sich einerseits das neu erfundene Migrationsmenschenrecht und andererseits die Festlegung durch eine UN-Agentur, wie viele Menschen wir in unserem Land und Staat aufzunehmen haben.

Von Rebecca Sommer

(…) „Die von uns gewählten Politiker haben nur eine Pflicht und Aufgabe: Nämlich unsere Interessen und die Prinzipien unserer Lebensgemeinschaft zu schützen und zu verteidigen. Sie machen aber genau das absolute Gegenteil.

Es ist für mich, die ich 2012 von NYC nach Deutschland zurückgezogen bin, bedrückend zu beobachten, wie unsere Demokratie in nur ein paar Jahren so dermaßen vor die Hunde gegangen ist. Wir haben es im Prinzip mit gewissenlosen „falschen Häuptlingen“ zu tun.“ (…)

„Das UNHCR-Resettlement-Programm, das immer ein freiwilliger Akt für Staaten war, soll zur Pflicht werden. Darüber wird in der Öffentlichkeit nicht berichtet.

Mit anderen Worten: Staaten verpflichten sich im Pakt, die von der UNHCR registrierten Weltflüchtlinge über das UNHCR-Umsiedlungsprogramm aufzunehmen. Es wird nicht mehr, wie jetzt noch und schon seit Jahren, freiwillig sein.

Ich hatte an der Basis mit dem UNHCR-Resettlement-Programm (zu Deutsch: UNHCR-Umsiedlungsprogramm) zu tun. Zudem habe ich auch im UN-System direkt mit Staatsvertretern die Aufnahme und Umsiedlung von wahrhaftigen Flüchtlingen verhandelt bzw. die Lobbyarbeit dazu betrieben. Ich bin somit selbstverständlich nicht gegen das UNHCR-Programm an sich, dieses ist gut und richtig. Aber das, was jetzt von der UN geplant ist und so auch im Pakt steht, ist nicht richtig: Deutschland und alle anderen annehmenden Länder verpflichten sich durch den Pakt, eine bestimmte Anzahl von zugewiesenen Flüchtlingen aufzunehmen.“ (…)

„Die Regierung begeht Verrat gegen uns Bürger Deutschlands und die meisten Politiker wissen vermutlich genau, was sie tun. Sie täuschen und belügen uns, ohne sich dafür zu schämen. Die Geschichte wird über sie ein Urteil fällen. Ich habe meins bereits gefällt und ich persönlich werde den Leuten, damit meine ich nicht nur die Politiker, die schweigen, die da mitmachen, niemals verzeihen noch ihnen vergessen, was sie taten oder eben auch nicht taten.“


Rebecca Sommer (ehem. Zivilbevölkerungsvertreterin „Menschenrecht-Völkerrecht“ im ber. Status zu den Vereinten Nationen, Vorsitzende der AG Flucht + Menschenrechte)

Ausführungen zur Annahme des Migrations- und Flüchtlingspaktes in Marrakesch

https://basisinitiative.wordpress.com/

https://de.sputniknews.com/gesellschaft/20181210323239903-menschenrechte-flucht-migration-pakt/?utm_source=de_newsletter_links&utm_medium=email

Kommentar GB:

DRINGENDE LESEMPFEHLUNG! Man lese ergänzend:

Zur Kritik der globalkapitalistischen/supranationalen Bevölkerungstransferpolitik

und

https://eussner.blogspot.com/2018/11/der-migrationspakt-zur-zerstorung.html