Medienspiegel

Der Irrsinn der Taten und der Aberwitz der Worte

Henryk M. Broder / 12.12.2018

„Der Terroranschlag in Straßburg war der Höhepunkt des gestrigen Tages, aber nicht unbedingt sein Ende. Dem Irrsinn der Tat folgte der Aberwitz der Worte. Der Präsident des Europaparlaments, Antonio Tajani, twitterte dem flüchtigen Täter hinterher: „Dieses Parlament wird sich von Anschlägen von Terroristen oder Kriminellen nicht einschüchtern lassen… Antworten wir auf terroristische Gewalt mit der Stärke der Freiheit und der Demokratie.“ (…)

https://www.achgut.com/artikel/der_irrsinn_der_taten_und_der_aberwitz_der_worte

Kommentar GB:

Wie anders könnte denn ein intelligenter Kopf mit einer derart massiven unwahrhaftigen Dummheit umgehen?