Medienspiegel

Der Übermuslim von Straßburg

Der Übermuslim

Kommentar GB:

Es handelt sich bei den hier unten angeführten Fällen um exemplarische Fälle dessen, was oben analytisch – hier sinngemäß formuliert – als SYNDROM DES ÜBERMUSLIMS hergeleitet und erläutert wurde.

Die Frage nach dem Motiv bleibt ohne die Berücksichtigung dieses speziellen soziokulturellen Hintergrundes solcher Massenmorde sinnlos, geht ins Leere und endet in hilfloser Ratlosigkeit, oder aber in falscher oder gar lügnerischer Beschönigung („… hat nichts mit dem Islam zu tun“). Das Problem besteht darin, daß in der Öffentlichkeit und auch in den sogenannten Funktionseliten in Politik und Medien, und wohl auch in der Wirtschaft die einschlägigen Kenntnisse schlicht fehlen. In diesem Sinne handelt es zugleich um ein Bildungs- bzw. Unbildungsproblem. Verrückt wird es dann, wenn Vertreter solcher Unbildung denjenigen, die über die nötigen Kenntnissen verfügen, irgendetwas vorwerfen, um sie ausgrenzen und ignorieren zu können. Das ist eine Form struktureller gesellschaftlicher Dummheit. – Hierzu:

Infopaket Islamkritik

Der Übermuslim von Hamburg

Schüsse auf Straßburger Weihnachtsmarkt

Clarion Tracked Ohio ISIS Would-Be Terrorist Six Months Ago