Medienspiegel

War Straßburg eine „False flag“-Operation?

und ergänzend:

http://www.faktum-magazin.de/2017/04/zeitreise-2004-saudi-arabien-die-palaestinensische-sache-und-die-arab-bank/

Kommentar GB:

Die false flag – These verkennt m. E. in den hier gemeinten Fällen den völlig eigenständigen Charakter des bis zum Weltkalifat nie endenden islamischen Djihads und der islamischen Hidjra, die wir heute mitzuerleben und mitzuerleiden haben, nicht nur in Europa, sondern ebenso in Nordamerika sowie in Asien:

Myanmar (Birma), Thailand, Philippinen, Taiwan und Japan.

Es fehlt in unseren Gesellschaften an grundlegenden Minimalkenntnissen über den Islam. Wären diese vorhanden, dann wären etliche politische (Fehl-)entscheidungen so nicht möglich.

Daher ist es wichtig, sogar lebenswichtig, die diesbezüglichen Wissenslücken zügig zu schließen.

Literatur:

http://www.hintergrund-verlag.de/buecher-islam-islamismus-muslimische-Gegengesellschaft.html

http://www.hintergrund-verlag.de/buecher-der-islam-als-grund-und-menschenrechtswidrige-weltanschauung.html