Die Relotius – Presse

1. Januar 2019   –  Der schöpferische Journalist. Jetzt!

Der claasische Relotiutismus erhebt die Propaganda der Klaus Brinkbäumer, Heribert Prantl, Jakob Augstein und ihres Gefolges zum anerkannten „Genre des schöpferischen Journalismus“, wie Alexander Wendt schreibt. Claas Relotius hat die Regeln des „schöpferischen Journalismus“ in zahlreichen Artikeln bestimmt. Empört kann nur derjenige sein, der niemals das Gemeinsame, das Gesetzmäßige in den Verlautbarungen der deutschen Medien anerkennen wollte.

Update, vom 3. Januar 2019
BILD: „Neonazis ertränkten Kind“

Gesetzgebung ist immer auch Ent-Täuschung. Die Ehrennadel „Fühlen, was sein sollte“ ist der vorläufige Höhepunkt der Würdigung des Claas Relotius. Wir werden von ihm noch viel vernehmen. Ein SPIEGEL-Bestseller aus seiner Feder wird zu weiterer Ehrerbietung Anlaß geben. Die Abteilung „Sachbuch“ kann von dem Tag an endgültig mit der „Belletristik“  verschmolzen werden. Schon lange sind die Übergänge zwischen beiden fließend und in vielen Fällen die Grenzen beseitigt.

Ein weiterer wesentlicher Schritt zur Entgrenzung unserer Gesellschaft ist getan!

Der claasische bzw. klassische Relotiutismus hat schleichend und verschämt in die Medien Einzug gehalten. Nun kann er offen und erhobenen Hauptes auftreten. Die Themenbereiche Islam, Islamisierung, Migration werden davon am meisten profitieren. Wahr ist, was der Sache dient:

Die sechs Maximen journalistischer Meisterschaft sind nach Claas Relotius:

Der schöpferische Journalist ist ein prinzipienloser Funktionär.
Der schöpferische Journalist besitzt Ideenreichtum.
Der schöpferische Journalist ringt um literarische Meisterschaft.
Der schöpferische Journalist arbeitet unwissenschaftlich.
Der schöpferische Journalist arbeitet massenverbunden.
Der schöpferische Journalist ist charakterlos und liebt sein Honorar.

Gerechtigkeit für Claas Relotius!
Wer über sehr viele ähnliche Medienfälle nicht reden will, der sollte über den Ex-SPIEGEL-Mann schweigen. Von Alexander Wendt,  Politico, 31. Dezember, 2018

Update, vom 3. Januar 2019

Silke Müller: „Ganz abgesehen davon, dass ein Menschenleben zu beklagen ist,
hat die Stadt nun, zumindest in der öffentlichen Wahrnehmung, ihren ersten Pegida-Toten.“

KINDER DER LÜGE
Spiegel, Süddeutsche, BILD… Alle waren, alle sind Relotius! Von Peter Bartels, PI, 3. Januar 2019

https://eussner.blogspot.com/2019/01/der-schopferische-journalist-jetzt.html

Hier noch ein Beispiel und ein Kommentar zum Schöpferischen:

https://www.faz.net/aktuell/feuilleton/buecher/themen/robert-menasse-hat-auschwitzer-hallstein-rede-erfunden-15967837.html

Abonnieren Sie den Freitagsbrief!

Erhalten Sie eine wöchentliche Übersicht über die wichtigsten Meldungen meines Medienspiegels.

Sie erhalten keinen Spam! Erfahren Sie mehr in unserer Datenschutzerklärung.