Propaganda durch Narrative

Die Macht der Geschichten

Geschichten helfen uns, Abstraktes erfahrbar zu machen.
Das Problem: Was packend erzählt ist und sich gut in unser Weltbild einfügt, hinterfragen wir kaum. Hochstapler haben deshalb oft ein leichtes Spiel.

https://www.spektrum.de/news/die-macht-der-geschichten/1619912?utm_medium=newsletter&utm_source=sdw-nl&utm_campaign=sdw-nl-daily&utm_content=heute

Kommentar GB:

Solche Propanganda-Erzählungen (Narrative) mit manipulativer Absicht haben sich unter dem Postmodernismus der letzten Jahrzehnte entwickelt, und sie sind heute im postmodern-pseudolinken Milieu sehr beliebt. Das Gequatsche von einer „Willkommenskultur“ ist dafür ein treffendes Beispiel:

Regierungspolitisch befohlener Sozialmasochismus

 

 

 

 

 

Abonnieren Sie den Freitagsbrief!

Erhalten Sie eine wöchentliche Übersicht über die wichtigsten Meldungen meines Medienspiegels.

Sie erhalten keinen Spam! Erfahren Sie mehr in unserer Datenschutzerklärung.