Belgiens Kirche legt 400 Seiten Mißbrauchs-Studie vor

 – vertuscht jedoch das Hauptmotiv

(Brüssel) „Die Belgische Bischofskonferenz veröffentlichte am Dienstag eine von ihr in Auftrag gegebene Studie über sexuellen Mißbrauch durch belgische Priester. „Dieser Bericht befaßt sich mit einer dunklen Zeit in der Geschichte der belgischen Kirche“, wie es bei der Vorstellung hieß. Die Studie zeigt nicht nur die Dimension des Verbrechens auf, sondern bestätigt bereits bekannte Studien aus anderen Ländern:

Mehr als drei Viertel aller betroffenen Minderjährigen waren männlich und wurden Opfer homosexueller Straftaten. Wie aber schon zuvor die Studie der Deutschen Bischofskonferenz unterschlägt die Studie diesen zentralen Zusammenhang.“ (…)

https://katholisches.info/2019/02/14/belgiens-kirche-legt-400-seiten-missbrauchs-studie-vor-vertuscht-jedoch-das-hauptmotiv/

Abonnieren Sie den Freitagsbrief!

Erhalten Sie eine wöchentliche Übersicht über die wichtigsten Meldungen meines Medienspiegels.

Sie erhalten keinen Spam! Erfahren Sie mehr in unserer Datenschutzerklärung.