Kramp-Karrenbauer in München Frauenpolitik statt Sicherheitspolitik

16.02.2019

„Women’s Breakfast“ bei der Sicherheitskonferenz: CDU-Chefin Kramp-Karrenbauer fordert die internationalen Frauen zu mehr Unterstützung untereinander auf.

https://www.tagesspiegel.de/politik/kramp-karrenbauer-in-muenchen-frauenpolitik-statt-sicherheitspolitik/23994820.html

Kommentar GB:

Das Feminat ist und bleibt das Feminat:

(…) „Kramp-Karrenbauer macht noch einmal deutlich, dass sie für eine offensivere Frauenpolitik stehen würde als Angela Merkel. Sie befürwortet Quoten und sagt von sich: „Ich bin stolz eine Quotenfrau zu sein.“ Man müsse politische Instrumente nutzen, um Frauen gleichzustellen. Auf Nachfrage deutet sie an, sie könne sich vorstellen, die Frauenquote für Aufsichtsräte auch auf Vorstände auszudehnen. „Wir werden immer erst versuchen, durch Argumente zu überzeugen, aber irgendwann steht man auch vor der Frage, ob man etwas gesetzlich regeln muss.“ “ (…)

Vielleicht sollte sich der Inlandsgeheimdient mit diesen verfassungswidrigen Bestrebungen mit Richtung auf eine neoständische Gesellschaft (Video s. u.) befassen? Was meinen Sie?

Zur Einführung:

https://www.novo-argumente.com/artikel/quote_ersetzt_demokratie

https://www.novo-argumente.com/artikel/qualifikation_statt_quote

und

 

 

 

 

 

Abonnieren Sie den Freitagsbrief!

Erhalten Sie eine wöchentliche Übersicht über die wichtigsten Meldungen meines Medienspiegels.

Sie erhalten keinen Spam! Erfahren Sie mehr in unserer Datenschutzerklärung.