Was heißt: „Aufwachen der Mitte“ ?

Hartmut Krauss

https://www.facebook.com/profile.php?id=100017572484031

Hamed Abdel Samad: „Unser Problem liegt in der gesellschaftlichen Mitte. Sie muss aufwachen, muss die politische Agenda bestimmen – und darf das nicht den politischen Rändern überlassen. Ich habe Angst, dass sich große Teile der Mittelschicht aus Sorge vor wirtschaftlichem Abstieg mit den Rechten arrangieren und eine grauenvolle Republik schaffen. Sollten wir uns in diese Richtung entwickeln, wandere ich nach Tunesien aus. (lacht)“ Quelle. Link unten

Im Gegensatz zu Abdel-Samad ist – und wohl nicht nur für mich – das herausragend „Beängstigende“ die nach wie vor viel zu breite Unterstützung der herrschenden Islam- und Migrationspolitik durch die Mehrheit der sog. gesellschaftlichen Mitte. D.h. viel zu große Teile der gesellschaftlichen Mittelschicht stehen immer noch wie unbelehrbare Kälber hinter und an der Seite ihrer regierenden „bunten“ Metzger, die der zuwanderungsbedingten Islamisierung aus kurzsichtigen Interessen Tür und öffne(te)n und die Lebensgrundlagen einer aufgeklärten säkular-demokratischen Gesellschaftsordnung systematisch untergraben.

Wenn der Niedergang in Richtung einer „grauenvollen Republik“ mit zunehmender Halal-und Haramkultur, sich erweitert reproduzierenden und gewalttätig desintegrativen gegengesellschaftlichen Milieus sowie einer wachsenden Masse eingewanderter Reaktionäre und orientalischen Rechtsextremisten Einhalt geboten werden soll, müsste aus den Reihen dieser sog. Mitte eine „Dritte Kraft“ entstehen, deren programmatisches Profil wir bereits mehrfach umrissen haben. Wenn im Rahmen einer solchen Umwälzung inklusive der Abtragung des proislamischen Gesinnungszuchthauses dann die zugewanderte orientalisch-islamische Rechte remigriert bzw. sich selbst abschiebt: Na prima,  dann gäbe es wirklich etwas, worüber man beherzt lachen könnte.

http://www.gam-online.de/text-Wiener%20Appell.html

https://www.swp.de/politik/inland/islamkritiker-abdel-samad-fordert-aufwachen-der-mitte-29942620.html

Siehe hierzu:

Interview: Islamkritiker Abdel-Samad fordert Aufwachen der Mitte

Abonnieren Sie den Freitagsbrief!

Erhalten Sie eine wöchentliche Übersicht über die wichtigsten Meldungen meines Medienspiegels.

Sie erhalten keinen Spam! Erfahren Sie mehr in unserer Datenschutzerklärung.