ICE-Anschläge: Behörden halten Attentäter für IS-Schläfer

Der Iraker, der derzeit in Wien in U-Haft sitzt, könnte für Anschläge nach Deutschland geschickt worden sein.

„Die deutschen Sicherheitsbehörden halten es laut einem Medienbericht für wahrscheinlich, dass die einige Monate zurückliegenden Anschläge mit Stahlseilen auf Bahnstrecken von einem IS-Schläfer verübt wurden. Als Tatverdächtiger war Ende März in Wien ein 42-jähriger Iraker festgenommen worden.

Die deutschen Sicherheitsbehörden gingen davon aus, dass er von der Terrormiliz „Islamischer Staat“ (IS) gezielt für Anschläge nach Deutschland geschickt worden sei, berichtet die „Bild“-Zeitung unter Berufung auf Sicherheitskreise.“ (…)

https://diepresse.com/home/ausland/aussenpolitik/5613337/ICEAnschlaege_Behoerden-halten-Attentaeter-fuer-ISSchlaefer