Warum keine Vermögensstatistik stimmt

25. April 2019
Die aktuelle Bundesbank-Statistik zeigt: Alle Vermögensverteilungsstatistiken sind Makulatur, weil die reichsten Haushalte nicht enthalten sind.
(…) „Die drei großen Urheber von Vermögensstatistiken in Deutschland sind das Statistische Bundesamt (Destatis), die Bundesbank und das Deutsche Institut der für Wirtschaftsforschung (DIW). Sie alle arbeiten mit Umfragen, die durch zwei Konstruktionsfehler zu völlig falschen Ergebnissen führen: Die Daten basieren auf Umfragen, die nicht auf ihren Wahrheitsgehalt überprüft werden, große Vermögen werden gar nicht erfasst. Damit ist die Statistik nicht nur fehlerhaft, sondern meilenweit von der Realität entfernt.“ (…)

https://www.heise.de/tp/features/Warum-keine-Vermoegensstatistik-stimmt-4405108.html?seite=all