Medienspiegel

Die politische Lüge von der Wohnungsnot und den hohen Mieten

Hadmut Danisch   –   16.5.2019

Am konkreten Beleg.:

„Groß ist das Geschrei über die Wohnungsgesellschaften, man will sie enteignen.

Drei Aspekte dazu habe ich schon öfters beschrieben:

  1. Die Wohnungsknappheit wird durch Migration verursacht.
  2. Die steigenden Kaufpreise und Mieten sind eine Folge des verschobenen Marktes, die Nachfrage ist weit höher als das Angebot.
  3. Die vom Staat für Flüchtlinge gezahlten weit überzogenen Mieten machen den Markt zusätzlich kaputt.

Und noch ein paar Aspekte mehr. Ich habe ja neulich auch kritisiert, dass eine Enteignung die Situation verschlimmern würde, weil die öffentliche Hand ja verpflichtet ist, Flüchtlingen Wohnungen zu verschaffen. Jede Wohnung, die im öffentlichen Besitz ist, geht damit potentiell vorrangig an Flüchtlinge. Ich habe sogar den Verdacht, dass das der eigentliche Grund hinter der Enteignungsdiskussion ist.“ (…)

http://www.danisch.de/blog/2019/05/16/die-politische-luege-von-der-wohnungsnot-und-den-hohen-mieten/#more-28899

und

http://www.danisch.de/blog/2019/05/15/das-geschwaetz-der-katja-kipping/#more-28885

Kommentar GB:

Langsam – und zweimal – lesen! Es gab da seinerzeit mal eine Rede von AP, in der – soweit ich mich erinnere – genau dieses Thema ganz kurz aufgegriffen wurde, bevor man ihn abrupt zum Schweigen brachte und dann icn Acht und Bann tat. Und nun? Nun ist es soweit.

Und ergänzend, siehe:

http://www.danisch.de/blog/2019/05/15/eigentumsverhaeltnisse-in-neubrandenburg-endlich-geklaert/#more-28887