Die Vernichtung christlichen Lebens: Wo bleibt die Empörung im Westen?

„Wo ist die Solidarität mit den Christen in Sri Lanka?“, fragte der britische Gelehrte Rakib Ehsan, ein Muslim.

„Die Unterschiede in der Tonalität und Art zwischen den Verurteilungen der Terroranschläge von Christchurch und Sri Lanka sind auffallend. Nach Christchurch zögerte man nicht, die religiösen Hintergründe der Opfer anzugeben und Emotionen und Zuneigung zu muslimischen Gemeinschaften zu wecken. Die Politik hat sich auch nicht gescheut, die Ereignisse in Christchurch als Terrorismus zu bezeichnen.

Im Gegensatz dazu sind die Worte „Terrorismus“ und „Christentum“ und damit zusammenhängende Begriffe bisher in einem Grossteil der Reaktion auf die Anschläge in Sri Lanka nicht enthalten.

Was offensichtlich ist, ist nicht nur eine deutliche Zurückhaltung bei der Angabe des religiösen Hintergrunds der in Sri Lanka getöteten Christen, sondern auch ein Mangel an inniger Solidarität mit den christlichen Gemeinschaften auf der ganzen Welt, die weiterhin unter schweren Formen der Verfolgung aufgrund ihres Glaubens leiden.“

Rakib Ehsan stellte die richtige Frage. Aber sie könnte auch so geschrieben werden: Wo ist die westliche Solidarität für die ermordeten Christen in Sri Lanka?

von Giulio Meotti

(…) „Wo bleibt die Empörung im Westen über die Vernichtung christlichen Lebens und der Menschen? Es fühlt sich an, als gäbe es keine Empörung, nur Stille, unterbrochen von Bomben und „Allahu Akbar“. Die Geschichtsbücher der Zukunft werden diesen westlichen Verrat nicht gutheissen. Hätte der Westen die Verfolgung der Christen ernst genommen, würde die Glocke jetzt nicht für den Tod der christlichen Existenz läuten – nicht nur in historischen Ländern des Christentums, sondern auch im Westen. Islamische Extremisten haben verstanden, dass der Westen nicht mobilisiert hat, um sie daran zu hindern, Christen zu unterdrücken.

Es scheint so, als gäbe es unbewusst eine seltsame Übereinstimmung zwischen unserem Schweigen und dem ethnischen Säuberungsprojekt des islamischen Staates, dessen Ziel die Auslöschung von Christen ist.“ (…)

Die Vernichtung christlichen Lebens: Wo bleibt die Empörung im Westen?