Medienspiegel

„Gender“ – Medizin

Veröffentlicht

„Große Unterschiede zwischen Mann und Frau“

Von Bernhard Walker

Mo, 13. Mai 2019

Deutschland

BZ-INTERVIEW mit Vera Regitz-Zagrosek über die Bedeutung der Gendermedizin und einer geschlechterspezifischen Behandlung.

https://www.badische-zeitung.de/deutschland-1/grosse-unterschiede-zwischen-mann-und-frau–173061266.html

Kommentar GB:

Die sogenannte Gender-Medizin hat mit dem, was sonst mit „Gender“ gemeint wird, überhaupt nichts zu tun. Es handelt sich um naturwissenschaftliche Medizin mit der Besonderheit, daß die geschlechtlichen Unterschiede zwischen Männern und Frauen besondere Beachtung finden, so wie bei Kinderärzten eben Kinder, oder bei Gerontologen alte Menschen. Es ist dies also eine weitere und durchaus berechtigte Spezialisierung innerhalb der medizinischen Wissenschaft. Daher ist die Bezeichnung „Gender-Medizin“ irreführend: Gender Medizin hat nichts mit „Gender“ zu tun, und „Gender“ nichts mit Medizin oder Biologie. Aber man tut ganz gern so, als wäre das anders, und zwar immer dann, wenn es finanziell oder propagandistisch nützlich erscheint. – Siehe hierzu weiter:

http://www.gender-diskurs.de/2016/01/warum-der-gender-begriff-ueberfluessig-und-irrefuehrend-ist/