Krieg in Afghanistan

https://de.gatestoneinstitute.org/14270/krieg-afghanistan-frieden

Kommentar GB:

Das idealistische Denken scheitert immer wieder an den aus seiner Sicht schlechten Realitäten, und besonders schlimm wird es dann, wenn die Welt nach Idealvorstellungen geformt werden soll. Man kann sich in solchen Fällen, wenn man sie nicht im Ansatz verhindern kann, nur schnellsten und möglichst weit entfernen, um nicht untergepflügt zu werden.

„Diese historische Realität allein sollte für die politischen Entscheidungsträger der USA ein ausreichender Grund sein, die scheinbar (? GB) unmögliche Aufgabe des Aufbaus eines einheitlichen, demokratischen, pro-westlichen Afghanistan aufzugeben.“

Was sollte denn eigentlich erreicht werden in Afghanistan? Wer weiß das zu sagen?