Medienspiegel

Kriegführung des Islamischen Staates

Veröffentlicht

„Leider müssen die Anschläge in Sri Lanka gegen Christen und ihre Kirchen als beispielhaft für die Kriegführung des Islamischen Staates (IS) in der Gegenwart bezeichnet werden. Wenn die Täter dieser Anschläge auch weitgehend einheimische Muslime waren, so tragen diese Anschläge nur schon aufgrund des Bekenntnisses die Handschrift des Islamischen Staates und dessen Führung. Nach wie vor wird diese Organisation, trotz des Verlustes der durch sie noch vor kurzem kontrollierten Gebiete in Syrien und im Irak, durch den Kalifen Abu Bakr al-Baghdadi und seinen Führungsstab straff geführt.

Begründet auf die streng konservative Ausrichtung des sunnitischen Islams, der in Saudi-Arabien herrschenden Staatsreligion des Wahhabismus, ist die Kriegführung des Islamischen Staates auf die Verfolgung von Christen ausgerichtet. Mit dieser Verfolgung sollen im Endergebnis die europäischen Staaten eingeschüchtert und destabilisiert werden. Sri Lanka war aufgrund seiner religiösen Vielfalt als Austragungsort seiner Kriegführung für den IS sehr geeignet.“ (…) (Hervorhebung GB)

http://strategische-studien.com/2019/05/09/kriegfuehrung-des-islamischen-staates/