Machtkampf um EU-Führungspositionen

 Nun bekommt Merkel die Quittung von Macron

Entgegen allgemeinen Annahmen kracht es bei jenen EU-Gipfeln am meisten, die am kürzesten sind. Da gibt es nämlich kein nächtelanges Ringen um einen Kompromiss, weil man schon beim Reinkommen und nach einem kurzen Blick in die Runde feststellt: Das wird nie was heute.

https://www.focus.de/politik/ausland/europawahl/kommentar-von-hans-juergen-moritz-machtkampf-um-europa-weber-als-opfer-des-konflikts-von-merkel-und-macron_id_10771972.html