Medienspiegel

Sachsen-Anhalt: 8,5 Milliarden Euro für Genderziele

Veröffentlicht

– die klammheimliche Genderisiserung eines Landes

(…) „Ray Bradbury hat einst eine Gruselgeschichte, die mit „Das Böse kommt auf leisen Sohlen“ übersetzt wurde, veröffentlicht. Vielleicht wäre dies der bessere Titel für die Kulturrevolution, die die linke Landesregierung in Magdeburg ihrer Bevölkerung verordnet.

Gestern sind wir über den Einzelplan 06 des Haushalts für das Jahr 2019 gestolpert, in dem eine seltsame Tabelle zu „Genderzielen“ enthalten ist. Dabei geht es um die Durchsetzung dessen, was unter Ideologen als „Gleichstellung von Männern und Frauen“ bezeichnet wird, also die Bevorzugung von Frauen, die Durchsetzung des neo-sozialistischen Gender Mainstreamings, der vollständige Bruch mit Prinzipien von Leistung und Meritokratie, die Durchsetzung von Ergebnisgleichheit, Gleichstellung ohne Rücksicht auf Kompetenzen oder auch nur die Wünsche von Menschen, die Genderisierung der Gesellschaft.

Was gestern noch wie ein Einzelfall aussah, ist seit heute System. Wir haben die Einzelpläne der Ministerien in Sachsen-Anhalt durchsucht und in allen „Genderziele“ gefunden: 80% der Ausgaben im Haushalt des Landes Sachsen-Anhalt stehen unter einem Gendervorbehalt, dienen also der Durchsetzung der Heilslehre des Genderismus. Wir dokumentieren die entsprechenden Stellen aus den Einzelplänen des Haushalts von Sachsen-Anhalt.“ (…)

https://sciencefiles.org/2019/05/11/sachsen-anhalt-85-milliarden-euro-fur-genderziele-die-klammheimliche-genderisiserung-eines-landes/