Überwachung heißt nun „kollegiale Hospitation“ – Genderista macht es möglich

(…) „Der moderne Stalinismus kommt nicht mehr als Kritik- und Selbstkritik, er kommt als „gegenseitige Hospitation“, bei der man „befeedbacked“ und „supervidiert“ wird. Die Begriffe stammen aus dem so genannten Weiterbildungsprogramm der Universität Halle. Sie finden sich auf Seite 69 unter „Kollegiale Hospitationen zu gendersensiblen Lehreinheiten“. Die „16 Arbeitseinheiten“ der „Kollegialen Hospitationen“, die sich an „Professor*innen, Lehrende und Wissenschaftliche Mitarbeiter*innen“ richten, bauen auf dem Workshop „Gender in der Lehre“ auf und sollen sicherstellen, dass Lehrveranstaltungen auch dem Katechismus der Genderideologie, dieses Mal als „Gendersensibilität“ bezeichnet, entsprechen.“ (…)

Überwachung heißt nun „kollegiale Hospitation“ – Genderista macht es möglich