Warnung vor chrislamischen Dhimmis

Ein Gastkommentar von Michael van Laack

Überall in Deutschland sehen wir in unseren Tagen in wachsender Zahl solche und ähnliche Veranstaltungen im kirchlichen Raum. Der Beifall der lokalen oder auch regionalen Relotius-Medien dürfte ihnen stets sicher sein.

Unter den Deckmäntelchen des interreligiösen Dialogs

Deshalb hier eine Kurzinformation als Hilfestellung für Initiatoren synkretistischer Veranstaltungen, welche unter den Deckmäntelchen des interreligiösen Dialogs und als Ausdruck religiöser Toleranz Christen in Welteinheitsreligiöse verwandeln und Atheisten die Unterscheidung der Gefährlichkeit der Religionen erschweren möchten.

Nützlich aber auch für alle anderen, damit sie sich nicht sinnentstellte Zitate diverser Verse der Suren aus unzuverlässigen Netzquellen zusammensuchen müssen. Denn auf PP gibt es nur sachliche Beiträge, qualifizierte Autoren und gesicherte Quellen!

Zitiert habe ich nach: Rudi Paret, Der Koran (Übersetzung, Kommentar u. Konkordanz), Stuttgart, 1996. – In Klammern zum besseren Verständnis Erklärungen und Präzisierungen des Autors, da sonst einem Nichtmuslim manche Bezüge fehlen würden.

Eine Auswahl lieblicher Koranverse als Arbeitshilfe für den Dialog

https://philosophia-perennis.com/2019/05/10/merkblatt-fuer-mutige-muslimophile-mitchristinnen/