Biologe wegen Kritik an Homo-Ehe vor Gericht

„Staatlich geförderte Pädophilie und schwerster Kindesmissbrauch”

Epoch Times 6. Juni 2019
Homo-Paare sind für den Biologieprofessor und Buchautor Ulrich Kutschera „sterile, a-sexuelle Erotik-Duos ohne Reproduktions-Potenzial“. Kinder bräuchten ihre biologischen Eltern, so Kutschera.
„Der Evolutionsbiologe und Buchautor Ulrich Kutschera, muss sich seit Mittwoch für Äußerungen zur Homosexualität und Kritik an der „Ehe für Alle“ vor dem Kasseler Amtsgericht verantworten. Die Staatsanwaltschaft wirft dem 64-jährigen Professor, der an der Kasseler Uni tätig ist, Volksverhetzung in Tateinheit mit Beleidigung und Verleumdung vor, wie verschiedene Medien berichteten.“ (…)

„Nach Kutschera gibt es nur ein biologisch-genetisch veranlagtes Geschlecht, aber kein wandelbares „psychosoziales Geschlecht“, wie es in der „Gender-Ideologie“ propagiert wird.

Nach derzeitiger Faktenlage, so Kutschera, würden männliche Homoerotiker – wie er Homosexuelle bezeichnet – schon mit einer „Falschpolung“ auf die Welt kommen und könnten nicht zu heteronormalen Bürgern umerzogen werden. Bei Frauen sei ebenfalls eine genetische Komponente nachgewiesen. Die Neigung sei dort aber flexibler, so der Evolutionsforscher.“ (…)

https://www.epochtimes.de/politik/deutschland/a-sexuelle-erotik-duos-ohne-reproduktions-potenzial-biologe-wegen-aussage-zur-homo-ehe-vor-gericht-a2908243.html

Literatur:

Ulrich Kutschera:

https://www.amazon.de/Das-Gender-Paradoxon-Mann-evolvierte-Menschentypen/dp/3643132972

Ders.:

https://www.amazon.de/Physiologie-Pflanzen-Sensible-Gew%C3%A4chse-Aktion/dp/3643142269