Brexit: 39 Milliarden EU-„Divorce Bill“

Eine notwendige Klarstellung

Die dpa hat es wieder geschafft, einen gleichlautenden Text landauf landab, bei ARD, Kieler Nachrichten, ZEIT, Stuttgarter Nachrichten Osnabrücker Zeitung usw. zu platzieren. Tenor: Der böse Boris will nicht zahlen, was mit der EU vereinbart wurde. Mit 39 Milliarden Pfund sollen die angeblichen Verpflichtungen abgegolten werden, die das Vereinigte Königreich aus Sicht der Europäischen Kommission, in der schon das große Heulen und Zähneklappern ob der fehlenden Milliarden begonnen hat, haben soll.

Das Problem mit der angeblichen Zahlungsverpflichtung: Sie ist nicht bindend.

https://sciencefiles.org/2019/06/09/39-milliarden-eu-divorce-bill-eine-notwendige-klarstellung/