Global mehr als 70 Millionen Migranten

Erstmals mehr als 70 Millionen: Wieso die Zahl der Flüchtlinge und Vertriebenen immer weiter ansteigt – und wieso Europa das kaum spürt
Innert weniger Jahre hat sich die Zahl der Schutzsuchenden weltweit verdoppelt. Wer sind diese Menschen, und wohin gehen sie? Eine Übersicht in sechs Grafiken.
Fabian Urech 19.6.2019

https://www.nzz.ch/international/erstmals-ueber-70-millionen-wieso-die-zahl-der-fluechtlinge-und-vertriebenen-immer-weiter-ansteigt-und-wieso-das-europa-kaum-spuert-ld.1484412

Gerald Knaus: «Weil funktionierende Rückübernahmeabkommen mit den Herkunftsländern fehlen, wird die EU zu einem tödlichen Magneten»
Gerald Knaus, der Architekt des EU-Türkei-Abkommens, ist überzeugt: Europa kann die Migration über das Mittelmeer in den Griff bekommen. Er plädiert für gemeinsame Aufnahmezentren, schnellere Asylverfahren und attraktive Kontingente für Herkunftsländer.
Andreas Ernst, Fabian Urech 26.10.2018

https://www.nzz.ch/international/wenn-die-eu-in-der-migrationspolitik-versagt-braucht-es-eine-koalition-der-betroffenen-ld.1429595

Zuckerbrot, Zäune und Milizen gegen die Flüchtlingskrise
Europa hat die Flüchtlingskrise durch eine Mischung aus Repression und wirtschaftlichen Anreizen eingedämmt. Gelöst ist sie nicht.
Andrea Spalinger, Niklaus Nuspliger, Fabian Urech, Ivo Mijnssen 30.8.2017

https://www.nzz.ch/international/europas-loesungsansaetze-in-der-fluechtlingspolitik-zuckerbrot-zaeune-und-milizen-gegen-die-fluechtlingskrise-ld.1313366