Südeuropäischen Staaten fordern «faire» Verteilung von Flüchtlingen

Nach ihrem Treffen in Valletta erklärten die Staats- und Regierungschefs das Prinzip der Solidarität und fairen Lastenverteilung besser umzusetzen. In ihrer Abschlusserklärung verlangten sie weitere Massnahmen im Kampf gegen das «Geschäftsmodell der Menschenschmuggler». Die EU-Mittelmeerländer erklärten, Seenotretter dürften die libysche Küstenwache nicht bei der Aufnahme von Migranten behindern.
15.6.2019

https://www.nzz.ch/international/suedeuropaeischen-staaten-fordern-faire-verteilung-von-fluechtlingen-ld.1489227