Marokkanische Marine rettet rund 240 Migranten im Mittelmeer

Seit Jahresbeginn dürften mehr als 15.000 Migranten in Spanien angekommen sein.

„Die marokkanische Marine hat im Mittelmeer mehr als 240 Migranten gerettet. Ihre Schlauchboote seien beim Versuch, nach Spanien zu gelangen, in Seenot geraten, teilte die amtliche Nachrichtenagentur MAP am Freitagabend mit. Die insgesamt 242 Migranten aus Subsahara-Afrika, darunter 50 Frauen und zwölf Kinder, seien nach ihrer Rettung in der Nacht auf Freitag in marokkanische Häfen gebracht worden.“ (…)

https://diepresse.com/home/ausland/welt/5665814/Marokkanische-Marine-rettet-rund-240-Migranten-im-Mittelmeer

Kommentar GB:

Das ist die Lösung.

Wenn sie verallgemeinert wird, dann hört die lebensgefährliche Migration über das Mittelmeer auf, weil ihr Motiv wegfällt. Siehe hierzu:

Sieben Sätze über Afrika