„Nazis sind islamophil“

  • Ein Leserkommentar auf Telepolis (heise; s. u.)
  • von
  • kostenfaktor

mehr als 1000 Beiträge seit 29.12.2013

30.07.2019 17:39

Nazis sind islamophil

Schon die SS hat darauf Rücksicht genommen.

„Bundeswehr forciert die Rekrutierung junger Muslime.

Militärimame
Mit der von Seiten der Bundeswehr offensiv verfolgten Strategie der „Integration“ von Muslimen korrespondiert die erklärte Absicht, islamische Feldgeistliche, sogenannte Militärimame, in Dienst zu stellen. Presseberichten zufolge sind sowohl der Leiter der „Zentralen Koordinierungsstelle Interkulturelle Kompetenz“ am „Zentrum Innere Führung“, Oberstleutnant Uwe Ulrich, als auch der Pastoralreferent des Katholischen Militärpfarramtes, Thomas R. Elßner, „von der Notwendigkeit der Beschäftigung eines Militärimams auf die gleiche Weise überzeugt“. Beide forderten erst unlängst die muslimischen Dachverbände in Deutschland auf, hierzu Stellung zu nehmen: „Diese Organisationen müssen festlegen, von wem und auf welche Weise die religiösen Dienstleistungen im Militär angeboten werden.“[8] Ein ähnlicher Schritt wurde zuletzt von Seiten des NS-Regimes unternommen. Sowohl Wehrmacht als auch SS unterhielten während des Zweiten Weltkriegs muslimische Kampfverbände, die insbesondere in Jugoslawien unter dem Vorwand der „Partisanenbekämpfung“ schwere Kriegsverbrechen gegen die Zivilbevölkerung begingen. Teil der muslimischen SS-Einheiten waren auch Imame, die die seelsorgerische Betreuung der Truppe übernahmen; die Beachtung der islamischen Speisevorschriften wurde ebenso gewährleistet wie die Einhaltung muslimischer Begräbnisriten. Noch 1944 eröffnete die SS zwei „Mullahschulen“ – zwecks Ausbildung islamischer Feldgeistlicher.[9]“
https://web.archive.org/web/20130314001819/http://www.german-foreign-policy.com/de/fulltext/58559

Hitlers Lieblingsmufti über Nazi- und Islam-Ideologie:
https://www.youtube.com/watch?v=83BQxECuasE&t=42m46s

Himmler:
„Ich muss sagen, ich habe gegen den Islam gar nichts, denn er erzieht mir in dieser Division seine Menschen und verspricht ihnen den Himmel, wenn sie gekämpft haben und im Kampf gefallen sind. Eine für Soldaten praktische und sympathische Religion.“
http://vimeo.com/8098018 (ab 44:00)

„Hätte bei Poitiers nicht Karl Martell gesiegt: Haben wir schon die jüdische Welt auf uns genommen – das Christentum ist so etwas Fades -, so hätten wir viel eher noch den Mohammedanismus übernommen, diese Lehre der Belohnung des Heldentums: Der Kämpfer allein hat den siebenten Himmel! Die Germanen hätten die Welt damit erobert, nur durch das Christentum sind wir davon abgehalten worden.“ (Werner Jochmann, Adolf Hitler – Monologe im Führerhauptquartier, S. 370)

„Up to 6000-strong, the Handzar division glories in a fascist culture. They see themselves as the heirs of the SS Handzar division, formed by Bosnian Muslims in 1943 to fight for the Nazis. Their spiritual model was Mohammed Amin al-Husseini, the Grand Mufti of Jerusalem who sided with Hitler.“
http://emperors-clothes.com/archive/tele.htm

Der Massenmörder und erste islamische Diktator Europas Izetbegovic in seinem Buch:

„… The first and foremost of such conclusions is surely the one on the incompatibility of Islam and non-Islamic systems. There can be no peace or coexistence between the „Islamic faith“ and non- Islamic societies and political institutions. … Islam clearly excludes the right and possibility of activity of any strange ideology on its own turf. Therefore, there is no question of any laicistic principles, and the state should be an expression and should support the moral concepts of the religion. …“

„… the Islamic movement should and must start taking over the power as soon as it is morally and numerically strong enough to not only overthrow the existing non-Islamic, but also to build up a new Islamic authority. …“

„… In one of the thesis for an Islamic order today we have stated that it is a natural function of the Islamic order to gather all Muslims and Muslim communities throughout the world into one. Under present conditions, this desire means a struggle for creating a great Islamic federation from Morocco to Indonesia, from the tropical Africa to the Central Asia. …“

http://web.archive.org/web/20030402155832/http://www.balkan-archive.org.yu/kosta/licnosti/izetbegovic.2.html