Medienspiegel

BPK: 20 Milliarden Euro an Irak

für Verzicht auf Todesstrafe gegen deutsche IS-Kämpfer

Zahlreiche deutsche [?? GB] IS-Kämpfer sitzen derzeit im Irak in Haft. Dem ZDF soll ein Strategiepapier der Bundesregierung für die Umsetzung der Gerichtsbarkeit vor Ort vorliegen: Verurteilung im Irak, dafür Verzicht auf Todesstrafe, im Gegenzug zahlt Deutschland
 2 0 M i l l i a r d e n  E u r o .

https://deutsch.rt.com/inland/91302-bpk-20-milliarden-euro-an-irak-keine-todesstrafe-is-mitglieder/

Ein Leserkommentar:

„20 Milliarden Euro STEUERGELDER dafür, dass die Todesstrafe NICHT an deutschen IS-Kämpfern vollstreckt wird !!? Es wurde nicht mal dementiert ! Man kann davon ausgehen, dass es wahr ist oder zumindest überlegt wird !! Wenn diese Vollidioten in das Land reisen und dort IS-Kämpfer werden, dann ist es doch deren Problem wenn sie dann dafür so bestraft werden, wie man eben in diesem Land bestraft wird ! Und jetzt soll der deutsche Steuerzahler dafür ZWANZIG MILLIARDEN hinlegen ?? Habt Ihr sie noch alle ???“

Deutschland holt die ersten Kinder von deutschen IS-Anhängern zurück

Stand: 14:54 Uhr |
Im Verborgenen hat die Bundesregierung eine erste Übergabe von Angehörigen von IS-Anhängern eingefädelt: Vier junge Waisenkinder kommen aus Syrien zurück in die Bundesrepublik. Sie werden als das geringste Sicherheitsrisiko angesehen.

https://www.welt.de/politik/article198765805/Islamischer-Staat-Bundesregierung-holt-deutsche-Kinder-aus-Syrien-zurueck.html

https://www.welt.de/politik/deutschland/article196722035/Islamischer-Staat-Deutschland-muss-IS-Angehoerige-zurueckholen.html