„Der Klimawandel ist nicht geschlechtsneutral“

Aus einem Bericht bei der Böll-Stiftung:

Der Klimawandel ist nicht geschlechtsneutral, er hat spezifische nachteilige Auswirkungen auf Frauen und Mädchen. Dies wird in der Aussprache über Klimawandel und Frauenrechte immer wieder deutlich. Michele Bachelet stellt einen neuen Bericht zum Thema vor, der zeigt, dass bei extremen Wetterereignissen Frauen aufgrund des unterschiedlichen sozioökonomischen Status und des Zugangs zu Informationen häufiger sterben als Männer.

„Der Klimawandel ist nicht geschlechtsneutral“

Kommentar GB:

Ob da wohl noch „alle Latten am Zaun“ sind?