Medienspiegel

Interview mit Stanislaw Lem

Veröffentlicht

„Wir stehen am Anfang einer Epoche, vor der mir graut“

27. Dezember 1996   –  

Stanislaw Lem über den Ausstieg aus der Science Fiction, das Internet und die Technoevolution

„Stanislaw Lem, geb. am 12. September 1921, ist in Krakau am 27. März 2006 mit 84 Jahren gestorben. Florian Rötzer hatte 1996 ein Gespräch mit ihm geführt, auf das wir aufgrund des traurigen Anlasses noch einmal hinweisen wollen, um an das faszinierende Werk dieses großen Autors zu erinnern, der ebenso kritisch wie ironisch und geistreich die wissenschaftlichen, technischen und politischen Entwicklungen verfolgt hat.

Er war einer der erfolgreichsten und bekanntesten Science-Fiction-Autoren und wurde zugleich einer der größten Kritiker dieser Literaturgattung. Schon immer eher ein Wissenschaftsphilosoph, der seine Überlegungen in das Gewand von Erzählungen hüllte, interessierte er sich immer für die Entwicklung der Wissenschaften und der Technik mit ihren sozialen Folgen. Die Lust am Fabulieren war ihm die letzten Jahr offenbar vergangen, das Irdische und Politische wurde ihm wichtiger, seine Skepsis und sein Pessimismus größer.“ (…)

https://www.heise.de/tp/features/Wir-stehen-am-Anfang-einer-Epoche-vor-der-mir-graut-3412575.html

Kommentar GB:

Ich habe Stanislaw Lem als außerordentlich inspirierenden Autor erlebt. Empfehlung!