Medienspiegel

Viktor Orbán: Bei der Migration wurden schwere Fehler begangen

von Viktor Mihály Orbán 12.08.2019

Wir haben die Kandidaten von George Soros überall verhindert. Überall.

Wir haben verhindert, dass ideologische Guerillas an die Spitze der wichtigen europäischen Institutionen gesetzt wurden, und auch an die Spitze der Kommission gelang es, eine über eine praktische Herangehensweise verfügende Familienmutter von sieben Kindern zu wählen”, sagte Viktor Orbán bei einer Rede auf der 30. Freien Sommeruniversität in Bálványos. (…)

(…) „Meine sehr geehrten Damen und Herren!

Wenn wir uns philosophisch dieser Frage annähern, das heißt aus der Perspektive der politischen Philosophie, dann kennen wir jene Denkweise, die behauptet, die Geschichte besitze ein Ziel, und es sei die Aufgabe des Menschen, dieses zu erkennen, und die Geschichte an ihr vorgegebenes Ziel zu helfen. Die kommunistische Logik war im Großen und Ganzen dieser Art, und heutzutage sagen die progressiven Liberalen ähnliche Dinge. Wir haben aber in den vergangenen dreißig Jahren erkannt, dass man nicht der Zeit ein Ziel zuschreiben muss, sondern wir in der Zeit unserem eigenen Leben einen Sinn geben müssen. Die gilt nicht nur für jedes Individuum, sondern auch für jede Generation. Man muss dem Leben unserer Generation einen Sinn geben, der uns bestimmt war, beziehungsweise müssen wir jenen Sinn verstehen, der uns vorbestimmt war. Wenn ich aus dieser Perspektive das betrachte, was wir hinter uns haben, und das, was vor uns steht, dann kann ich sagen, unsere Generation hat eine historische Chance zur Stärkung einer Nation, der ungarischen Nation erhalten. Dies war auch schon bisher ein auf ungerechte Weise schwerer Kampf, und wird auch in der Zukunft ein auf ungerechte Weise schwerer Kampf sein. Die einzige Sache, die wir uns selbst als Trost sagen können, ist: Es steht geschrieben, dass Er niemanden über seine Kräfte hinaus auf die Probe stellt. Es befinden sich also nur Lasten auf unserer Schulter, die wir mit Sicherheit tragen können. Ich kann Ihnen also vermelden, dass heute die ungarische Nation über jene politischen, wirtschaftlichen Fähigkeiten und bald auch über jene physischen Fähigkeiten verfügen wird, mit deren Hilfe sie sich verteidigen und unabhängig bleiben kann. Unsere Selbstbestimmung haben wir zurückerlangt, der IWF ist nach Hause gegangen, gegenüber Brüssel haben wir unseren Kampf erfolgreich ausgefochten und wir haben auch unsere Grenzen gegenüber der Migration verteidigt.“ (…)

https://www.theeuropean.de/viktor-mihaly-orban/wir-haben-die-kandidaten-von-george-soros-uberall-verhindert/

Kommentar GB:

Die Rede ist in voller Länge lesens- und bedenkenswert, und nicht zuletzt diskussionswürdig auch für andere EU-Länder – mit den jeweils nötigen Abänderungen und Gewichtungen, versteht sich.