Medienspiegel

Wahlkampf 2019: Alle gegen Sebastian Kurz

Was ihr Auftritt in den diversen Medien über den momentanen Zustand der im September antretenden Parteien verrät.


https://diepresse.com/home/meinung/gastkommentar/5676788/Wahlkampf-2019_Alle-gegen-Sebastian-Kurz

Kommentar GB:

Ein informativer Artikel über den laufenden österreichischen Wahlkampf:

„Kurz präsentiert sich im Wahlkampf ganz als Kanzler – und das mit Erfolg. Insbesondere in der „Kronen Zeitung“ punktet er und erreicht dort im Juli mehr als doppelt so viel Präsenz wie alle anderen Spitzenkandidaten zusammen! Der Ex-Kanzler bringt sich auf EU-Ebene und erneut mit dem Schwerpunktthema Flüchtlinge ein, er kritisiert das Mercosur-Abkommen und trifft sich gleich nach ihrer Wahl mit der neuen EU-Kommissionspräsidentin, Ursula von der Leyen. Kurz reist nach Jerusalem und stattet Ministerpräsident Benjamin Netanjahu einen Besuch ab. Kurz ist aber auch auf Wirtschaftsmission in den USA, gibt sich ein Stelldichein mit CEOs von Weltkonzernen und Spitzenforschern im Silicon Valley.

Er vermittelt damit den Eindruck, dass ihm die Wirtschaft, insbesondere die Digitalisierung, und ganz allgemein Zukunftsthemen ein großes Anliegen sind. Keine konkreten Inhalte, keine Details, keine Strategie – aber der Gesamteindruck stimmt.“ (…)

Es ist daher recht wahrscheinlich, daß Sebastian Kurz diese Wahl gewinnen wird.