Medienspiegel

SPD – Ohrfeige für Wähler vor laufender Kamera im ZDF

„Ich finde es nicht richtig, dass man immer die Sorgen und Nöte der Bevölkerung ernst nehmen muss“,

sagte eine SPD-Politikerin mitten im Landtagswahlkampf in Brandenburg.

Dass sie offen ausspricht, was so viele in der Partei denken, wird die SPD noch weiter in den Abgrund reißen.

SPD – Ohrfeige für Wähler vor laufender Kamera im ZDF

https://www.youtube.com/watch?v=x4UTmRtje9k&feature=youtu.be

https://deutsch.rt.com/meinung/91229-fassade-demokratie-standpunkt/?utm_source=Newsletter&utm_medium=Email&utm_campaign=Email

Kommentar  GB:

Ich bin eigentlich ganz dankbar für diese Ehrlichkeit und Offenheit. Niemand sollte sich einbilden, daß die CDU u.a. diesbezüglich etwa anders tickten. Daß die Lage der vernullten Politikerkaste der SPD (u.a.) einerseits und der Wählerschaft andererseits (nicht nur) in der SPD genauso ist, wie hier dankenswerter Weise in völliger Klarheit dargestellt, das ist zwar nicht wirklich neu, aber es ist jetzt eben nicht mehr wie bisher verdeckt, sondern es liegt offen.

Und das ist das bemerkenswert Neue.

Eine Ergänzung, durchaus passend, wie ich meine:

«Wie von allen guten Geistern verlassen»:
Eine Parteiführung, die die SPD aus der Depression führen könnte, ist nirgendwo in Sicht
Die deutschen Sozialdemokraten suchen einen neuen Vorsitzenden. Politiker aus der ersten Reihe zeigen bisher kein Interesse. Abgesagt hat am Donnerstag auch Familienministerin Franziska Giffey. Für den Fall, dass sie ihren Doktortitel verliert, will sie zudem ihren Posten aufgeben. Mit Gesine Schwan und Ralf Stegner hat derweil ein weiteres Duo seine Bewerbung angekündigt.
Hansjörg Müller, Berlin 15.8.2019

https://www.nzz.ch/international/die-spd-sucht-neue-chefs-schwan-und-stegner-treten-an-ld.1501934