Medienspiegel

Zur politischen Lage in Italien

In Rom entscheidet sich die Zukunft Europas

Es ist nur eine Frage der Zeit, bis Italo-Trump Matteo Salvini an die Macht kommt. Der Maulheld stellt definitiv eine Gefahr für die Eurozone dar.


https://diepresse.com/home/meinung/kommentare/leitartikel/5676822/In-Rom-entscheidet-sich-die-Zukunft-Europas

Kommentar GB:

In dem leider polemisch geratenen Artikel wird folgende Perspektive und Erwartung formuliert:

(…) „Lega-Chef Salvini konnte es angesichts seiner fulminanten Umfragewerte nicht erwarten, er wollte Neuwahlen und die ganze Macht. Wie schnell sich sein Wunsch erfüllt, muss sich erst weisen. Das hängt nun von Staatspräsident Sergio Mattarella ab. Es ist jedoch wohl nur eine Frage der Zeit, bis Salvini in den Palazzo Chigi einzieht. Der volksnahe Strandkönig des heurigen Riviera-Sommers reitet auf einer Welle des Zorns, die nicht so schnell brechen wird. Und sie wird sich umso höher auftürmen, je enger sich seine Gegner zusammenschließen, um ihn noch ein paar Monate von der Spitze der Regierung fernzuhalten. Das wird ihm in seiner antielitären Rolle nur mehr Auftrieb verleihen.“ (…)

Für die „fulminanten Umfragewerte“ gibt es triftige Gründe: Salvini macht die Politik, die demokratisch gewollt wird. Die Gründe für diesen demokratischen Willen der Italiener sind offensichtlich und liegen auf der Hand.