„Beslan – die Stadt der Engel“

RT-Doku zum 15. Jahrestag der Geiselnahme

Vor genau 15 Jahren, am 1. September 2004, wurde das Leben vieler Menschen in der russischen Stadt Beslan in ein Vorher und ein Nachher eingeteilt. Zu Beginn des Schuljahres nahmen rund 30 islamistische Extremisten in einer Mittelschule 1.127 Geiseln.

Die Terroristen verschanzen sich mit ihren Geiseln – Kleinkinder, Schüler, Eltern sowie Lehrer – in der Turnhalle. Infolge des Verbrechens starben 334 Menschen, davon 186 Kinder.

Mehr zum Thema15 Jahre nach Tragödie von Beslan: Angehörige gedenken der 334 Opfer

Das RT Doc-Drehteam verfolgte das Schicksal der ehemaligen Geiseln und interviewte einen Offizier, der viele der Geiseln aus der Turnhalle befreit hatte. Die im Film gezeigten Betroffenen erklärten sich bereit, ihre Erinnerungen zu teilen. Sie besuchten die zerstörte Schule, die heute eine Gedenkstätte ist, und erzählten von ihren traumatischen Erlebnissen am Schauplatz der Tragödie.

Hinweis: Die Doku enthält verstörende Szenen.

https://deutsch.rt.com/russland/91917-beslan-stadt-engel-rt-doku/?utm_source=Newsletter&utm_medium=Email&utm_campaign=Email