Brexit. Demokratie in Großbritannien

27. September 2019

Dr. Gudrun Eussner

 

Alle Bürger repräsentieren die Abgeordneten, die für den Verbleib Großbritanniens in der EU sind. Die Abgeordneten, die für den Verbleib in der EU sind, repräsentieren den Premierminister, der für den Brexit ist, und schreiben an seiner Stelle einen Brief an die EU-Kommission zum Verbleib Großbritanniens in der EU. Die Richter repräsentieren den Parlamentssprecher und berufen das Parlament ein. Der Parlamentssprecher repräsentiert 16,1 Millionen Wähler, die für den Verbleib in der EU gestimmt haben und leitet die Parlamentssitzungen in ihrem Sinn. Die 17,4 Millionen Wähler, die für den Brexit stimmten, repräsentieren wie alle Bürger die Abgeordneten, die für den Verbleib Großbritanniens in der EU sind …
So erniedrigt wird die Demokratie nicht einmal in der übrigen EU,
und das will was heißen! Magna Carta Libertatum exit!

Der letzte Stand des Betruges an den britischen Wählern immer hier:

Eine entgegengesetzte Sichtweise des Brexit-Themas wird hier geboten, und das in auffallend scharfer Tonlage, also sehr passend zur politischen Haltung der EU-Kommission:

27. September 2019 Hinrich Kuhls: Nach der Verfassungsrevolution im UK

Hält Europa der Zerstörungswut Johnsons stand?

Der britische Premierminister Boris Johnson hat die Verfassung gebrochen. Er handelte rechtswidrig, als er Königin Elisabeth II. in einer Geheimaktion dazu geraten hatte, die Sitzungsperiode des Parlaments zu beenden und es inmitten der Auseinandersetzung um den Austritt aus der EU für fünf lange Wochen zu suspendieren.

https://www.sozialismus.de/kommentare_analysen/detail/artikel/haelt-europa-der-zerstoerungswut-johnsons-stand/