Die Grenzen der Migrations- und Schlepper-Propaganda sind erreicht

EU-Asylpolitik:

Nach dem Schock: alles wie zuvor?

Der Tod Alan Kurdis vor vier Jahren hatte Europa wachgerüttelt. Heute ist klar, es ist zu wenig passiert. Wenn die EU nicht handelt, droht die nächste Flüchtlingskrise.

https://www.zeit.de/politik/ausland/2019-09/eu-asyl-politik-aylan-kurdi-fluechtlingsjunge-ertrunken-seenotrettung-syrienkrieg/komplettansicht

Wenn man etwas von Gerald Knaus liest, mag man leicht den Eindruck gewinnen, hier äußere sich der „Europäische Minister für Migration und Islamisierung“, den es aber bekanntlich nicht gibt im Politischen Konzern des Herrn G. Schwartz.

https://www.esiweb.org/index.php?lang=de&id=279&person_ID=1