Feminismus ist kein Humanismus

Gemeinsam für eine vielfältige Wissenschaft

Die Bundeskonferenz der Frauen- und Gleichstellungsbeauftragten an Hochschulen (bukof) hat ein Positionspapier veröffentlicht, das sich klar gegen antifeministische Positionen und für eine geschlechtergerechte und vielfältige Wissenschaft ausspricht. In dem Papier heißt es dazu: „Die klare Ablehnung von diskriminierenden, antifeministischen, rassistischen, antisemitischen und andere Menschen abwertenden Positionen und Praktiken gehört ganz wesentlich zu einem Hochschulklima, in dem sich alle Mitglieder und Angehörigen entfalten und ohne Angst vor Übergriffen studieren, lehren, forschen und arbeiten können.“

Das Positionspapier steht hier zum Download zur Verfügung.

https://www.diversity.uni-freiburg.de/news/positionspapier

sowie

https://www.fg-gender.de/

Kommentar GB:

https://www.novo-argumente.com/artikel/qualifikation_statt_quote

Erklärung

https://www.cuncti.net/geschlechterdebatte/1133-drei-schluesseltexte-zu-gender-studies-und-gender-mainstreaming