Landtagswahlen im Osten: Im Wolkenkuckucksheim des Weiter so

Eine Wir-oder-die-Polarisierung gegen die AfD wie jetzt im Osten wird auf Dauer nicht funktionieren.
Die Menschen haben die Groko abgewählt. Wann merkt sie es endlich?

https://www.zeit.de/politik/deutschland/2019-09/landtagswahlen-osten-wahlergebnisse-afd-spd-cdu

Kommentar GB:

Hier schreibt ein schon fast fanatisch grüner Kommentator, denn:

(…)“ Ein politisches Energiefeld zu schaffen, das bedeutender, aufregender, zukünftiger und realitätsnäher ist als die leidige AfD-Frage, dazu sind die Parteien der großen Koalition nach wie vor unfähig. Verbal und erst recht, wenn es ans Handeln geht. Wer am Wahlabend die Vertreterinnen und Vertreter der Groko über die Klimapolitik reden hörte, wusste nicht, ob er lachen oder weinen sollte. Man wolle im Herbst ein vernünftiges Klimapaket vorlegen, hieß es immer wieder, so als handelte es sich bei der Klimawende um eine Art Gesundheitsreform oder ein Gute-Luft-Gesetz. Es geht aber – wenn man auch nur die schon von der Wirklichkeit überholten Pariser Klimaziele zugrunde legt – ganz beiläufig um die größte infrastrukturelle, technologische, ernährungs-, agrar-, energie- und verkehrspolitische und nicht zuletzt auch kulturelle Reform, die dieses Land sich seit seiner Gründung vorgenommen hat. Und das alles unter erheblichem Zeitdruck.“ (…)

(Hervorhebung GB)

Das muß man nun – angesichts der Chimären der Klimapolitik – erst einmal sacken lassen.

So wird hier der Öko-Totalitarismus der Grünen angekündigt.

Über den Autor schreibt die Wikipedia (s. u.):

(…) „Ulrich verweigerte den Kriegsdienst, betätigte sich in der Friedensbewegung der neunzehnhundertachtziger Jahre und studierte Politikwissenschaft und Philosophie in Marburg[1] sowie Neue deutsche Literatur und Soziologie an der Universität Essen. Er schloss sein Studium als M.A. und Diplom-Politologe ab. Von 1984 bis 1988 schrieb Ulrich Artikel für die Zeitschrift Graswurzelrevolution.[2] Von 1988 bis 1990 war er Büroleiter beim Fraktionsvorstand der Grünen im Deutschen Bundestag.“ (…)

https://de.wikipedia.org/wiki/Bernd_Ulrich