Menschengemachte Klimaerwärmung ?

Vernichtende Argumente gegen die menschengemachte Klimaerwärmung

21. September 2019

„Wie Einwände von seltener intellektueller Brillanz den anthropogenen Klimawandel oder entsprechenden Handlungsbedarf widerlegen

I Vorgeschichte

Wenn schon sonst nichts – eines muss man den selbst ernannten „Skeptikern“ (s.u.) lassen: Sie sind wahre Leuchttürme argumentativer Überzeugungskraft. Da ist ein Einwand schlauer als der andere. Siehe z.B. „Klimawandel gab’s schon immer“ und „Klimawandeldebatte: Unbegründeter Alarmismus beim Waldsterben und Ozonloch“.

Hier seien drei weitere Einwände aufgegriffen – alle auf dem bisher bekannten Niveau blendender intellektueller Strahlkraft. Aber vorab zur Klärung:

1.1 Leugner oder Skeptiker?

Echte Skeptiker, also solche, welche die philosophische Denkrichtung des Skeptizismus auch zu Recht für sich in Anspruch nehmen, hinterfragen systematisch und sind sich daher nie sicher. Diese rechnen immer auch mit dem eigenen fundamentalen Irrtum.“ (…)

https://www.heise.de/tp/features/Vernichtende-Argumente-gegen-die-menschengemachte-Klimaerwaermung-4533782.html

Kommentar GB:

Der Artikel ist sicherlich lesens- und bedenkenswert.

Und das trifft ebenso auf die Leserkommentare zu.