Schleuserförderer

Der Aussenminister Luxemburgs ruft zu neuer EU-Seenotrettungsmission auf
Der luxemburgische Aussenminister Jean Asselborn fordert eine neue EU-Seenotsrettungsmission und eine Verteilung der in Seenot geratenen Flüchtlinge auf alle EU-Länder. Die sei ein Gebot der Humanität.
23.9.2019

https://www.nzz.ch/international/der-aussenminister-luxemburgs-ruft-zu-neuer-eu-seenotrettungsmission-auf-ld.1510591

https://www.nzz.ch/international/wieso-die-fluechtlingssituation-im-mittelmeer-so-kompliziert-ist-ld.1494713

Kommentar GB:

Humanitär geboten ist einzig und allein, niemanden ertrinken zu lassen, mehr nicht.

Gerettete müssen umgehend an die nordafrikanische Küste gebracht werden, sie ist ja lang genug.

Wenn bekannt wird, daß es keine Überfahrt nach Europa gibt, dann entfällt das Motiv zur Migration, weil sie aussichtslos wird.

Sieben Sätze über Afrika