Westen sperrt sich gegen klimafreundlichere Nordostpassage

05.09.2019
Von Alexander Lesnych

Mitte August gab der größte Container-Beförderer der Welt – die französische Firma CMA CGM – bekannt, auf Fahrten durch die Nordostpassage zu verzichten. Etwas später zeigte sich die norwegische Außenamtschefin Ine Marie Eriksen Søreide besorgt über die Umwelt- und wirtschaftlichen Aspekte dieser Route und kündigte eine entsprechende Prüfung an.

https://de.sputniknews.com/wirtschaft/20190905325699808-gegen-klimafreundlichere-nordostpassage/?utm_source=de_newsletter_links&utm_medium=email

Kommentar GB:

Sehr lesenswert! Dieses marine Projekt paßt zur chinesischen Initiative der Neuen Seidenstraße. Es geht in beiden Fällen um die Verkehrverbindung des östlichen mit dem westlichen Eurasien, und dann um die innere Erschließung Eurasiens. –