Das größte Tabu

  1. Warum es geschlechterpolitisch seltsamerweise ganz okay ist, wenn Frauen in Abhängigkeiten leben: Geld und Gender
  2. Wie eine Graswurzelbewegung von oben organisiert wird: Die Bedürftigkeit von Institutionen
  3. Warum es ganz praktisch ist, wenn Frauen sich nicht allzusehr für Politik interessieren: Die Frauenquote
  4. Warum es dummerweise dann doch nicht ohne Männer geht
  5. Vom politischen Nutzen der Menschenfeindlichkeit

Gerade bewirbt die Familien- und Frauenministerin Giffey das Projekt „Gemeinsam gegen Gewalt an Frauen“ und stellt aus Steuermitteln 120 Millionen Euro für den Ausbau von Frauenhäusern zur Verfügung. Warum aber reicht es nicht, gemeinsam gegen Gewalt Stellung zu beziehen? Warum werden Männer, die nun einmal ebenfalls unter häuslicher Gewalt leiden, vom Schutz ausgeschlossen ?

Das größte Tabu